Marken kennzeichnen Produkte und Dienstleistungen. Durch Qualität und Kontinuität schaffen Marken und Markenartikel beim Verbraucher Vertrauen. Sie bieten ihm Sicherheit bei der Produktauswahl und geben Orientierung in einer von Informationsflut geprägten Konsumwelt.

Markenartikel sind Originale. Sie entwickeln eine eigene Produktpersönlichkeit, die dem Konsumenten vertraut und auf die er sich verlassen kann. Die Hersteller von Markenartikeln setzen Massstäbe in der Innovation und in der Produktkompetenz.

Marken übernehmen aber auch wichtige psychologische Funktionen. Sie spiegeln den Zeitgeist, vermitteln Erlebnis, bilden Stil und ermöglichen Gruppenzugehörigkeit. Ein Symbol für etwas Besonderes. Die eigentliche Kraft der Marke besteht in „etablierter Selbstverständlichkeit“.

Ohne Marken wäre unser Leben komplizierter, aber auch eintöniger. Vor allem in unsicheren Zeiten sind die Werte, für die Marken stehen, gefragter denn je.

 

Welchen Nutzen bietet eine Marke?

  • Für den Konsumenten: Marken bieten Orientierung und Sicherheit bei der Produktauswahl. Darüber hinaus hat die Marke wichtige psychologische Funktionen. Sie spiegelt den Zeitgeist, vermittelt Erlebnis, bildet Stil und ermöglicht Gruppenzugehörigkeit.
  • Für den Handel: Dem Handel bringen Marken ein rentables Umsatzpotential, Wachstum, Kundenfrequenz und -loyalität. Mit Marken kann der Handel dem Konsumenten eine breite und qualitative Auswahl anbieten und so verschiedene Konsumentengruppen ansprechen. Mit Marken und deren Innovationen kann sich der Handel profilieren und gegenüber anderen Anbietern abgrenzen.
  • Für die Volkswirtschaft: Die Investitionen in Forschung und Entwicklung, Herstellung und Vertrieb der Markenartikel sowie die Ausgaben für Kommunikation und andere Dienstleistungen stärken die Volkswirtschaft – und sichern Arbeitsplätze und Standorte in der Schweiz. Zudem erhält der Konsumgütermarkt stets neue Impulse durch Forschung und Innovation.